Liebesbrief an den Frühling

Hallo du.
Ich glaube wir kennen uns. Wir hatten uns letztes Jahr gesehen. Ziemlich oft sogar.
Doch dann haben wir uns irgendwie aus den Augen verloren. Es ist schön dich wiederzusehen.
Deine Blätter sind gewachsen. Du wirkst so frisch und aufgeblüht.
So farbenfroh. Und lebendig.
Ich erkenne ihn wieder. Deinen Duft.
Er riecht so sinnlich. So vertraut.

Ich erinnere mich an das letzte Mal. Als ich auf dem Hügel saß und deinem Hauchen gelauscht habe.
Du hattest so viel Kraft das Leben neu zu erwecken und dein Winterkleid auszutauschen.
Auch wenn du dich noch nicht vollständig traust. Wir warten auf dich. Haben Sehnsucht.

Deine Arme. Sie sind nicht mehr kahl. Sie fangen an zu wachsen.
Knospen sprießen und du fängst an dein buntes Tuch niederzulegen.

Die Welt in eine bunte Schönheit zu verwandeln.
Wir können es kaum erwarten in den grünen Wiesen zu sitzen um Blumenkränze zu zaubern.
Einen Neuanfang zu wagen. Und Pusteblumen neues Leben zu schenken.

Wir. Die Menschen, die dich so lange ersehnt haben. So viel von dir geträumt haben.
Sie. Die Bienen, die endlich ihre Blüten bestäuben möchten.
Ich. Die es kaum erwarten kann, bis in die Abendstunden deine Nähe zu genießen.

Komm. Du brauchst nicht mehr schüchtern sein.
Wir erwarten dich in den Morgenstunden. Und sehen dir zu wie du Wärme verteilst.
Wir warten bis du müde bist. Und sehen dir zu wie du die ganze Welt in deinem Gold erleuchtest.

Und wenn es dir mal nicht so gut geht. Das ist schon okay.
Wir sind dir nicht böse wenn du weinst. Wir tanzen in deinen Tränen und lieben diesen Geruch.
Den Geruch der nassen Straßen. Das Gefühl der Leichtigkeit.
Du wirst erwartet, lieber Frühling – lass uns zusammen neue Geschichten schreiben.