Begierde.

Verlangen.
Begierde.
Für etwas, das nicht existieren darf.
So simpel. Doch so schwer.
Herzklopfen – zu schnell.
Explosive Stimmung umhüllt den Raum.
Luft wird dünner. Stickig.
Versuchen hier irgendwo den Notausgang zu finden.
Doch keiner geht voran. Vergebens.
Verboten, das Herz atmen zu lassen.
Den Körper leben zu lassen.
Nur für ein paar Minuten. Stunden.
Verstand verbietet. Herz pocht.

Schlag. Schlag. Pause.

Spüre deinen Herzschlag. Hände auf deiner Brust.
Bewegen uns zum Rhythmus der Musik.
Vorsichtig.
Zaghaft.
Intensive Blicke, gefährlich.
Sehen nur wir zwei.
Umgeben von Dunkelheit.
Deine Hände auf meinen Wangen.
Feuer lodert. Brennt.
Erstickt.